Mudras

Geheimsprache der Yogis

Das erfolgreiche Standardwerk zu einem Thema, das ständig an Beliebtheit gewinnt. Mit ihren Händen drückt die indische Tänzerin das Leben des gesamten Universums aus. Die Hände des Buddha enthüllen die Geheimnisse seiner Weisheit. Hände sind die Träger wichtiger Symbole, die sogar in die christliche Kunst Eingang gefunden haben. Die Bedeutung dieser Gesten, der Mudras, für den Westen wieder entdeckt und verständlich beschrieben zu haben, ist das Verdienst Ingrid Ramm-Bonwitts.


Details

Verlegt bei Hyene Verlag (Random House), 2006
304 Seiten mit circa 300 schwarz-weiß Abbildungen
Auch erhältlich in Französisch, Holländisch, und Portugiesisch.
Einige Ausgaben sind noch bei der Autorin auf Anfrage erhältlich.

Bechtermünz Verlag (Deutschland), 2000

Verlag Hermann Bauer (Deutschland), 1987
Edition Dangle (Frankreich), 2004
Verlag Synthese (Holland), 2001
Verlag Pensamento (Brasilien), 1987