Zauberkraft der Märchen

Märchen haben Generationen von Kindern und Erwachsenen in ihren Bann gezogen. Sie entstehen aus dem Wunsch, die Welt poetisierend zu verbessern. Zugleich vermitteln sie in fantasiereich verhüllter Form Lebensweisheiten und können dadurch Kindern Orientierung in ihrer Lebensentwicklung bieten, insbesondere in einer Welt, die immer komplizierter und unübersichtlicher wird. Doch in unserem Medienzeitalter sind Märchen nicht mehr selbstverständlicher Bestandteil der Kindheit.

Die Autorin beschreibt nicht nur den Einfluss der Märchen auf die psychische Situation des Kindes, sondern auch die Technik der Visualisierung, die der Entspannung, der Leistungsfähigkeit und Konzentration dient. Kindern, die durch das Visualisieren von Märchensymbolen lernen, sich zu entspannen, wird dadurch eine leicht verfügbare Hilfe in problematischen Lebenssituationen des Alltags vermittelt.

Das Buch enthält von der Autorin neu erzählte Märchen aus dem geheimnisvollen Schatz des Orients. Dort wusste man schon sehr früh um den segensreichen Einfluss der Märchen. Sie dienten nicht nur der Unterhaltung, sondern waren gleichzeitig Medien einer Volkstherapie.

Verbunden mit den Grundübungen der Entspannung öffnet die zauberhafte orientalische Märchenwelt das Tor zur Fantasie, zum bildhaften Denken, zum Staunen und Wundern.


Presse

Zauberwelt statt Cyberwelt
Visionen, Dezember 2012

Fantasie — öffne dich!
Taunuszeitung, 21. Dezember 2011

Details

Verlegt bei Laudatio Verlag, 2011
191 Seiten mit zahlreichen farbigen und schwarz-weiß Abbildungen
Einige Ausgaben sind noch bei der Autorin auf Anfrage erhältlich.